Willkommen

Saisonrückblick

Was für eine Saison! Hochs und Tiefs, viele Tränen aus Trauer, aber auch aus Freude und viele unvergessliche, unerwartete Momente.

Wir haben unsere Saison letztes Wochenende beendet und wollen gerne einmal zurückblicken J

 

Nach der Kreismeisterschaft 2013 begann am 14.Oktober das Training bei uns mit veränderter Mannschaft. Charly, Dshami und Corinna verließen uns als aktive Voltigierer, unterstützten uns aber weiterhin das ganze Jahr. Als Voltigierer kamen Laura aus unserer 2. Mannschaft und Franni aus unserer 4. Mannschaft zu uns.

 

Während des Winters hatten wir mehrere Lehrgänge bei verschiedenen Referenten.

Pflicht Verbesserung bei Martina Rook, Kür Gestaltung bei Kai Vorberg, und Verschiedenes bei Malte Möllers und Lukas Klouda.

Als die Kür dann soweit stand und auf dem Bock perfekt klappte kamen endlich die ersten Kürversuche auf dem Pferd. Vieles Klappte schnell doch einiges wurde auch noch wieder verändert. Leider stürzte unsere Vicky und brach sich den Arm, doch auch das konnte uns und auch sie nicht aufhalten den sobald der gut verheilt war sprang auch sie direkt wieder hoch.

 

Zum ersten Mal zeigen was gelernt und geübt wurde  ist immer ziemlich aufregend. Bei unserem Heimturnier in März war es dann für uns soweit und wir waren alle stolz und froh, dass es so gut geklappt hat, denn wir konnten fast alles zeigen!

Wir übten natürlich fleißig weiter unteranderem mit einem Falltraining bei Daniel Küster und einer Woche Voltigier Lehrgang in Haaren.

Außerdem Sammelten wir auf der ersten Quali in Clarholz-Lette, der Quali in Schuckenbaum, auf der Flo bestes Pferd wurde, und der Quali in Ahaus, weiter Erfahrungen. In Schuckenbaum wurden wir von Kerstin longiert, da Marc als Steward bei dem CVI in Straßburg war. Ein besonderes Highlight war auch das Schaubild auf dem Galerabend im Rahmen der Eliteauktion in Münster.

 

Der Mai und der Juni waren dann zwei sehr schwere Monate für uns, denn wir mussten uns von Marc verabschieden. Es war für keinen von uns leicht, aber das wir in dieser Zeit viel gesprochen haben und zusammen waren hat uns allen geholfen.

Wir hatten beschlossen auf jedenfall weiter zu trainieren und auch zu starten, allerdings ohne jeglichen Erwartungen. Was klappt das klappt, was nicht klappt das lassen wir.

So stand ab jetzt Mary wieder in der Mitte. Trainiert wurden wir in den ersten zwei Wochen von denen die Zeit und Lust hatten, bis Charly sich dann entschied unser fester Trainerin zu werden was auch super klappt! Außerdem kamen Nadja Ehning und Kerstin Bock oft um uns zu unterstützen und uns zu helfen.

Es fiel schwer sich an die neue Situation zu gewöhnen aber wir haben es geschafft und kommen jetzt wieder alle gut zurecht. Auch wenn trotzdem immer etwas fehlen wird.

 

Unser erstes Turnier mit neuer Konstellation sollte dann die Junior Quali in Salzkotten sein. Wir Übernachteten mit denen die wollten in einer Jugendherberge, und bekamen tatsächlich ein 10er Zimmer in dem wir alle gemeinsam Übernachten konnten.  Am Samstag trafen wir uns alle an der Turnieranlage. Mit Einzelheiten wie unserem Grüßen und einem M auf unserem Ped nahmen wir Marc mit in den Zirkel. Wir zeigten unsere Pflicht, in der Svenja leider im Stehen viel und zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht wurde. Daraufhin beschlossen wir, dass wir in der Kür nicht antreten würden.

Da Svenja zum Glück nichts schlimmeres Passiert war, gings dann auch zwei Wochenspäter zur letzten Quali nach Heek. Hier konnten wir noch einmal Pflicht und Kür zeigen. Letztendlich durften wir und auch Pia dann zur Westfälischen Meisterschaft fahren was uns alle gefreut hat.

 

Vier Wochen noch dann sollte es losgehen zum Saison Höhepunkt der Gruppe. Es wurde fleißig trainiert und dann war die Zeit auch so vorbei. Am Samstag schafften wir es auf Platz 6 und durften im Finale nocheinmal starten. Damit hatten wir nicht gerechnet und waren wirklich überrascht. Sonntags konnten wir noch einen drauflegen und schafften es auf Platz 5.

Auch Pia durfte im Finale starten und am Sonntagnachmittag dann die große Überraschung, Pia wurde Nominiert zur Deutschen Jugendmeisterschaft.

Dort belegte sie dann nach fünf ereignisvollen Tagen den 41. Platz.

 

Das Jahr neigte sich schon dem Ende zu und da wir alle bisherigen Turnier mit relativ gleichbleibender Besetzung gestartet waren, haben wir dann für unser Herbstturnier umgestellt und zur Kreismeisterschaft in Südlohn-Oeding, wo wir dann sogar zu acht Starten durften  noch weiter getauscht. Auch in veränderten Rollen lief fast alle wie geplant, wir schafften es sogar im Tunier Zirkel eine Peitsche zu zerstören (..:D:D).

Außerdem haben wir noch viel Weiteres zusammen Erlebt. Wir waren auf der Rheder sowie auf der Bocholter Kirmes und auf dem Schützenfest Thron von Charlotte und Julia.

Am Sonntag, bevor wir zur Kreismeisterehrung fuhren, haben wir Marc gemeinsam am Grab besucht, Kerzen angezündet und von jeder eine kleine Erinnerung an ihn bekommen.

 

Es war eine aufregende Saison mit oft unerwarteten Momenten und wir haben viel mehr geschafft als wir erwartet haben. Wir freuen uns ganz besonders, dass wir so zusammengewachsen sind und uns keiner verlassen muss, so dass wir eine weitere Saison zusammen erleben dürfen. Außerdem hoffen wir, dass wir weiter so Doll unterstütz werden wie bisher.

 

Euer Team Rhede I ♥

02.11.2014

 

Kreismeisterschaften 2014

 

Wir sind Kreismeister 2014 im Junior, Pia Viezekreismeiter im Einzel und der RV Rhede ebenfalls Viezekreismeister!

Wir hatten ein tolles Wochenende in Südlon Oeding mit 20 Grad Anfang November!

Wir konnten als Gruppe fast alles ohne Patzte zeigen obwohl es für Flo bei dem Boden sehr schwer war. So konnten wir den ersten Platz erreichen.

Pia startete im Einzel und erreichte den 2. Platz. Michel und Laura starteten Galopp-Galopp Einzel und erreichten Platz 1. und 3. Vicky, Franni und Jule haben beim Galopp-Schritt Einzel gezeigt was sie können und belegten Platz 2. 3. und 4.

Außerdem starteten Michel und Vicky sowie Pia und Hanni als Bockdoppel.

 

Das kann alles nur an dem Glücks-Leuchte-Janne liegen!!

Mit diesem Tunier beenden wir unsere Saison und gehen jetzt ins Wintertraining. Wir wünschen allen einen Verletzungsfreien Winter und hoffen das er auch bei uns Verletzungsfrei bleibt.


Liebe Grüße

 

Team Rhede I

28.07.2014

 

Westfälische Meisterschaften

 

Wow was für ein aufregendes ereignisreiches Wochenende!

Voller Stolz auf den Westfälischen Junior Meisterschaften starten zu dürfen packten wir am Samstag alle Sachen und machten uns auf den Weg nach Münster. Dort angekommen durfte Flo erstmal etwas grasen und dann seine Unterkunft erkundschaften, währenddessen haben auch wir uns umgesehen und alles ausgepackt, uns frisiert und die letzte Ruhe genossen.


Dann ging's auch schon los, als erstes zur Verfassungsprüfung was Flo nach kurzem Bangen aber gut gemeistert hat. Für lange Pausen war dann aber keine Zeit, denn schon durfte erst Pia und kurz danach auch die Gruppe ihre Pflicht zeigen. Flo lief super und alle kamen zufrieden aus dem Zirkel heraus. Als nächstes stand Pias Kür an. Es klappte fast alles super, so schön hatten wir sie noch nie gesehen. Auch die Gruppen Kür klappte bis auf ein paar Kleinigkeiten sehr gut und das schönste ist das wir endlich unseren letzten Stehblock zeigen konnten.

Kurz darauf dann die große Freude das sowohl die Gruppe wie auch Pia im Finale starten dürfen wo mit keiner gerechnet hatte! Wir waren alle überglücklich mehr erreicht zu haben als unser Ziel war.


Nach einer mittellangen Nacht zu Hause fuhren Mary und Sabine Sonntagmorgen als erstes wieder nach Münster um unseren Flo mit grasen und Morgenarbeit zu beschäftigen. Auch dabei war er schon super gelaunt. Kurz darauf traf auch der Rest ein. Pia durfte nochmal Pflicht und Kür zeigen, wobei die Pflicht nicht ganz so gut wie am Samstag war, sie in der Kür aber noch mal richtig zeigte was sie kann! Zwischen der Kür von Pia und der Gruppe hatten wir dann genau 15 Minuten zum Umziehen, um beziehen, warmlaufen, kurz longieren, Kür durchgehen und einmal aufs Pferd zu hopsen. Alle waren fleißig am helfen und Lea verlor die Zeit nicht aus den Augen, sodass wir ungefähr 30 Sekunden vorm einlaufen alles geschafft und bereit für unsere Kür waren. Wir konnten noch eins drauflegen und schafften es am Sonntag auf Platz 5!

Nach der Siegerehrung haben wir alles gepackt und waren schon fast Abfahrt breit. Wollten aber die Meisterehrung und Nominierung zur Deutschen Meisterschaft noch hören. Alles waren super gespannt und als dann unsere liebe Pia nominiert wurde war kein Halten mehr. Es flossen einige Freuden Tränen und wir waren alle total baff und glücklich.


Wir möchten allen nominierten und platzierten gratulieren und auch allen die auf dem Weg zur Europa Meisterschaft in Ungarn sind ganz viel Glück wünschen!


Vor sieben Wochen waren wir alle so traurig und verletzt das wir zunächst nicht einmal darüber nachgedacht haben wie es jetzt weitergeht. Wir sind so stolz auf uns alle und auf unseren Flo das wir es geschafft haben uns gemeinsam nach dem was wir erleben mussten so stark zu machen das wir so etwas erreichen konnten.

Wir möchten uns bei allen die uns dabei geholfen haben ganz doll für die Unterstützung, die Hilfe, das Anfeuern, an uns glauben und einfach das da sein bedanken.

Vor allem bei Kerstin die Mary und Flo geholfen hat im Zirkel so ein gutes Team zu werden und die uns geholfen hat das Pferd besser zu verstehen und zu merken wie wir ihm helfen können.

Außerdem bei Nadja die uns geholfen hat uns auf das Voltigieren zu konzentrieren und Kür und Pflicht mit uns stabilisiert und verbessert hat. Ihr habt euch beide so viel Zeit für uns genommen um uns zu helfen worüber wir uns total freuen!

Auch bei unseren Eltern möchten wir uns ganz doll bedanken die immer für uns da sind und uns das alles überhaupt ermöglichen!


Am allermeisten aber bei unserem Marc, der auch am Sonntag noch die Wolken vom Himmel geschoben hat um uns zuzugucken und zu beschützen. Wir wissen wie viel Spaß er an diesem Wochenende gehabt hätte und wie stolz er auf uns gewesen wäre. Wir vermissen dich Marc!❤


Liebe Grüße


Team Rhede I

29.9.2014

 

Junior Quali Heek

 

Die letzte Junior Quali für dieses Jahr liegt hinter uns. Wir haben uns gestern gemeinsam mit unserer 2. Mannschaft auf den Weg nach Heek gemacht.

Mit der Pflicht waren wir alle relativ zufrieden, unsere Kür war leider ziemlich durchwachsen und wir konnten nicht so viele schöne Übungen zeigen.

Am ende erreichten wir den 5. Platz mit einer Wertnote von 5,673.

Besonders stolz sind wir auf unseren kleinen Flieger, der es zum ersten Mal geschafft hat den 2. Teil Schere mit guter Drehung und gestreckten Beinen zu zeigen.


Liebe Grüße


Team Rhede I

„Kannst‘e rechnen? Dann rechne ma‘ nicht damit!“

Je schöner und voller die Erinnerung,
desto schwerer ist die Trennung.
Aber die Dankbarkeit verwandelt die Qual der Erinnerungen in eine Stille Freude.
Man trägt das vergangene Schöne nicht wie ein Stachel,
sondern wie ein kostbares Geschenk in sich.
‚Dietrich Bonhoeffer‘

Marcs Lieblings Spruch war vermutlich:
„Kannst‘e rechnen? Dann rechne ma‘ nicht damit!“
Und mit dem was passiert ist konnte wirklich keiner rechnen. Es ist jetzt zwei Wochen her, das wir erfahren haben das wir uns von unserem Trainer, Freund und alles was er für uns war verabschieden müssen. Langsam fangen wir an zu realisieren das er nicht mehr so wie bisher bei uns sein kann, aber wir sind uns sicher, dass er uns weiterhin begleiten und beschützen wird.

Jeder von uns hat seine eigenen Erinnerungen an Marc, aber viele davon können wir auch miteinander teilen. Es sind schöne und witzige, freudige und traurige. Er hatte immer einen Spruch parat und begrüßte uns fast immer mit einem schlaftrunkenen oder super fröhlichen ‚Tach‘ oder ‚Moin‘. Auch wenn wir ihn manchmal ziemlich gut Nerven konnten, wenn wir unseren Marcii gerufen haben oder einfach mal wieder zu aufgedreht waren, war er uns Trotzdem nie böse. Seine offene, nette und dickköpfige Art werden wir nie vergessen, genauso wie die Sprüche die er gerne immer mal wieder von sich gab.

Wir sind unendlich Dankbar dafür, dass wir Marc kennenlern und so viel mit ihm erleben durften. Wir werden immer an ihn denken!

Wir sind gestern, nach einer Übernachtung in der Jugendherberge Wewelsburg, auf der zweiten Junior Quali in Salzkotten gestartet. Durch kleine Einzelheiten haben wir Marc mit in den Zirkel genommen und an diesem Wochenende bei uns gehabt. Svenja, die in der Pflicht gestürzt ist, hat zum Glück 'nur' eine Gehirnerschütterung. In der Kür sind wir nicht angetreten.

Auch Pia ist im Einzel gestartet und ist gut durch gekommen und sehr zufrieden.

Wir möchten uns bei allen die uns in dieser schweren Zeit so toll helfen und unterstützen ganz doll Bedanken!!!

Flo und der Einzelanhang , haben unseren Marc gestern Abend auch noch durch die Wolken gucken sehen

Liebe Grüße

Team Rhede I

 

 

 

 

05.04.2014
 
Senior Qualli Clarholz Lette + Schaubild Münster 2014
 
 
 
Ein langer, anstrengender aber witziger Tag geht zu Ende!
Bei der ersten Qualli belegten wir mit einer Wert Note von 5,929 den 6. Platz. Mit unserer Pflicht waren wir sehr zufrieden auch wenn es schwer zu turnen war. Die Kür haben wir in R...hede aber schon besser gezeigt und waren nicht zufrieden.
Nach der Platzierung haben wir dann auch unseren Rest frisiert und geschminkt so das wir weiter nach Münster fahren konnten, wo wir ein Schaubild zeigen durften.
Da wir allerdings noch viel zu früh waren, und ein Bären Hunger hatten, ging es erstmal in die Stadt wo Marry eine super Idee hatte. Wir suchten uns eine geeignete Bank und haben nochmal schnell eine Generalprobe in Münsters Innenstadt durchgeführt. Außerdem waren wir hier bei Vapiano essen.
Weiter ging's dann zum Westfälischen Pferdezentrum Münster wo wir beim Gallerabend im Rahmen der Eliteauktion gemeinsam mit unserer 2. Manschaft und drei weiteren Manschaften ein Schaubild geben durften.

 

 

Liebe Grüße,

 

Team Rhede 1

30.03.14

 

Falltraining


Hallo Ihr Lieben,

 

wir hatten an diesem Wochenende ein Training für das "richtige" Fallen bei Daniel Küster.

Wir haben in unterschiedlichen Gruppen gemixt aus unserer Voltigierabteilung jede menge Spaß beim erlernen von Falltechniken gehabt.

Außerdem waren Vicky, Marry, Philipp und Flo auf einem Lehrgang der Talentfördergruppe für die sich Vicky im letzten Jahr qualifizieren konnte. 

Am Dienstag geht es dann schon weiter mit einer Trainingseinheit bei Kai Vorberg und am Wochenende fahren wir endlich zur ersten Senior Quali 2014 nach Clarholz-Lette.

 

Liebe Grüße,

 

Team Rhede 1

27.03.2014

 

Vicki darf wieder Turnen!

 

Hallo Ihr Lieben,


Vicki hat heute ihre Fäden gezogen bekommen und das bedeutet der Bruch ist überstanden. Ab jetzt darf sie wieder mittrainieren.
Wir freuen uns alle ganz doll!

 

Liebe Grüße,

 

Team Rhede 1

24.03.14


Märzturnier

 

Hallo Ihr Lieben,

 

Der saisonstart ist geschafft. Wir sind mit unsrere Leistung am Wochenede super zufrieden, obwohl wir unseren letzten Kürblock leider nicht mehr zeigen konnten. Mit einer Wertnote von 6,0 belgen wir den ersten Platz.

Pia Startete an beiden Tagen Einzel in der Leistungsklasse L und konnte ihre erste Aufstiegsnote erreichen.

Auch Jule hat als Nachwuchseinzel Voltigiererin eine tolle Performance gezeigt und belgete den 6. Platz.

Besonders Stolz sind wir auf unseren Flo der mehrere Male in den Zierkel durfte und super gelaufen ist.

Alles in einem ein anstrengendes aber schönes Wochende wovon wir hoffentlich noch viele haben werden!!

Fotos und ein Video von der Kür könnt ihr jetzt in unserer Gallerie sehen.

In den nächsten tagen könnt ihr auch die Fotos der weiteren Rheder Mannschaften auf dieser seite finden https://picasaweb.google.com/home

 

Liebe Grüße,

Team Rhede 1

19.03.2014 

 

 

WIR SIND WIEDER AKTUELL!!

 

 

 

Hallo Ihr Lieben,

 

Passend zu unserem ersten Tunierstart 2014 haben wir auch hier alles aufgeräumt und auf den neusten Stand gebracht.

Bei uns hat sich nämlich einiges getan.

Unsere "alten" Hasen, Charly ,Dshami und Corinna, mussten uns leider verlassen und können nur noch ab und an mittrainieren. Dafür werden wir jetzt von den Bölting´s (Laura und Franni) unterstützt.

Wir haben unser Wintertraining relativ gut überstanden, und bei mehreren Lehrgängen geleitet von Kai Vorberg, Martina Rook, Lukas Klouda oder Malte Möllers viel gelernt und uns auf die kommende Saison vorbereitet.

Leider wurden wir von Krankheit und Verletzung nicht verschont. Auser unserer Vicky, die sich bei einem Sturz den Arm gebrochen hat, aber bereits auf dem besten Weg der Besserung ist, sind wir jetzt jedoch alle wieder Fit.

Wir freuen uns unser gelerntes am Wochenende auf unserem Märztunier in Rhede zu zeigen und in eine neue Saison zu starten!

 

Liebe Grüße,

Team Rhede 1